• Facebook

Zeugnisse der Juden, die Ihren Messias gefunden haben

Leonid Akselrud

Leonid Akselrud

"Mir, einem Juden, gab der Herr die Möglichkeit, Lieder auf eine besondere Art und Weise auszudrücken. Bis heute wundert es mich, ehrlich gesagt, dass Menschen, die mit dem Judentum nichts zu tun haben, unter der Führung des Heiligen Geistes wundervolle Lobpreislieder schreiben für den Gott von Abraham, Isaak, Jakob und für Jeschua, den Messias Israels..."

Maria

Maria

"...ich habe erfahren, woher der Antisemitismus kommt..."

Arnold Fruchtenbaum

Arnold Fruchtenbaum

"Überall im Land wurden in dieser Passahnacht 1947 Tausende von Juden im Namen Jesu Christi von den Polen ermordet"

Wolfgang Kern

Wolfgang Kern

Jude, Christ, Deutscher: Wer bin ich?

Zvi Kalisher

Zvi Kalisher

Ich war 10 Jahre, als die Deutschen nach Polen kamen. Nicht als Touristen

Rabbiner Harold Vallins

Rabbiner Harold Vallins

„Ich bin heute stärker gesegnet als je zuvor...“

Snezhana

Snezhana

Mein Rabbiner in Kiew, mit dem ich einen sehr guten Kontakt hatte, wollte mir bei meiner weiteren Ausbildung in Israel helfen...

Claude Ezagouri

Claude Ezagouri

"Vom Buddhismus wechselte ich zum Hinduismus, bis ich zu allerlei transzendentalen Meditationsformen kam..."

Nikolay Krasnikov

Nikolay Krasnikov

"Ich habe als Geologe gearbeitet, viele wissenschaftliche Arbeiten und eine Dissertation geschrieben und promoviert. Aber je mehr ich die Tiefen der Erde untersuchte, desto mehr stellte sich mir die Frage: wie entstand das Leben?"

Oksana Elijachu

Oksana Elijachu

Ich hasste meine jüdischen Wurzeln, es hinderte mich, gleichberechtigt zu leben, und wenn man damals das kleine Wort „jüdisch“ in meinem Pass hätte durchstreichen können, hätte ich es sofort gemacht, ohne groß darüber nachzudenken.

  • White Facebook Icon

© 2020 Jüdisch-messianische Zeitung Kol Hesed e.V.

+49 (0) 211 163 618 05 | +1 773 980 7163 

redaktion@kolhesed.de

Bröseweg 3, 41063 Mönchengladbach, BRD

P.O.Box 597769, Chicago, IL 60659, USA​